Hygienekonzept der Pfarrei

Hygieneregeln für die Firmvorbereitung 2021/22, Stand 09.09.2021

Grundlegend für alle Veranstaltungen im Rahmen der Firmvorbereitung sind die geltenden Bestimmungen des Bundes, sowie des Landes Hessen in Bezug auf Corona-, Notstands- oder Sonderverordnungen. Dem nachgeordnet gelten die entsprechenden Bestimmungen des Landes Hessen.

Für die Veranstaltungen der Firmvorbereitung gelten folgende Vorgaben:
o Alle Teilnehmenden tragen sich zur Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten in eine Anwesenheitsliste ein. Sie geben Namen, Adresse und eine Telefonnummer an.
o Etwa 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung wird die Anwesenheit erbeten, um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen.
o Alle Teilnehmenden müssen einen negativen Corona Test (Bürgertest) vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Der Testnachweis kann auch durch eine
lückenlose Testierung im schulischen Testheft erbracht werden. In Ausnahmefällen ist ein Schnelltest vor Ort durchzuführen.
o In den Räumen des Veranstaltungsortes besteht, wenn nichts anderes bekannt gegeben wird, dauerhafte Maskenpflicht.
o Es wird gebeten eigene Getränke mitzubringen und diese in einer markierten Flasche zu belassen.
o Wenn gemeinsam gegessen werden wird, kann dies entweder in Form von in eigenen Behältnissen mitgebrachtem essen erfolgen oder in abgepackter und
zugelieferter Form (z.B. Pizza in je einem Karton).
o Vom Austausch von Getränken und Essen ist abzusehen.
o Ein regelmäßiges Lüften der Räume wird gewährleistet.
Nach der Veranstaltung werden alle benutzten Gegenstände desinfiziert