Ausflug nach Limburg mit Diözesanmuseum

23 Interessierte waren es, die sich am 6. April am Gleis 2 des Frankfurter Hauptbahnhofes trafen. Während Herr Scharnagl vom Sachausschuss Erwachsenenbildung eine Gruppe von Ginnheim aus führte, wartete Pastoralreferent Karkosch bereits am Gleis 2. Zusammen ging es dann bei immer besser werdenden Wetter mit dem Regionalzug nach Limburg.

Am dortigen Hauptbahnhof erwartete uns dann die Stadtführerin, die uns sehr kompetent und kurzweilig das mittelalterliche Limburg zeigte. Nach der individuellen Mittagspause trafen sich alle um 14.00 Uhr am Diözesanmuseum. Da die Führung wegen einer verkehrsbedingten Verspätung des Museumsleiters Prof Dr. Matthias Kloft noch nicht stattfinden konnte, gab PR Oliver Karkosch im naheliegenden Dom noch einige kurze Information zu unserer Bistumskirche.

Dann gab Prof. Kloft eine Einführung in das Entstehen und die Bedeutung des Diözesanmuseum. Er zeigte uns die neuen Räumen des Diözesanmuseums im ehemaligen Bischofshaus (exklusiv, denn sie waren noch nicht freigegeben und eröffnet) um uns dann das ganze Diözesanmuseum mit seinem reichhaltigen Wissen um die einzelnen Ausstellungstücke zu erschließen. Seine kompetente und emphatische Art zu führen hat alle begeistert.

Schon auf der Fahrt im Zug zurück nach Frankfurt war für alle TeilnehmerInnen klar, das dieser Tag nicht nur wegen des schönen Wetters ein überaus gelungener Tag war. Ein herzlicher Dank gilt Frau Gillner, vom SA Erwachsenenbildung für die Vorbereitung und Herrn Scharnagl für die Begleitung der Gruppe an diesem Tag.

Pastoralreferent Oliver Karkosch

Zurück