Taufe

Ich taufe dich: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes

Die Taufe, das erste Sakrament der Kirche, ist ein einmaliges, Geschenk an Ihr Kind, das vor ihm eine Zukunft mit Gott
eröffnet.

Die ersten Christen nannten deshalb die Taufe „das Tor” - den Eingang in die Kirche. Im christlichen Altertum wurde die Taufe auch „die Erleuchtung“ genannt. Die Getauften, d.h. die Christen, wurden als Erleuchtete bezeichnet (vgl. Hebr 6, 4-6). Wer getauft ist, hat das Licht des Lebens, Jesus Christus, empfangen (vgl. Joh 8,12). Er soll selbst zu einem Licht heranreifen für die Welt, in der er lebt. Die Taufe sagt: Es ist gut, dass es Kinder, gibt. Jeder Mensch ist ein Abbild Gottes selbst, jeder und jede ist es auf seine je eigene Weise.

In der Taufe erlebt man eine zweite Geburt. Eine Geburt in ein Leben mit Gott hinein! Die Taufe ist viel mehr als
nur ein Segen. Jesus Christus ist mitten unter uns gegenwärtig und Sie erfahren nicht nur, dass Ihr Kind Ihre Freude und Ihr Glück ist, weil es die Frucht Ihrer Liebe ist, sondern auch, dass es von Gott geliebt ist.

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? Sie möchten sich als Erwachsener taufen lassen? Bitte nehmen Sie mit unserem
Zentralen Pfarrbüro Kontakt auf. Einer der Priester wird sich umgehend bei Ihnen melden und mit Ihnen ein Taufgesprächstermin vereinbaren.

Wir haben festgelegte Tauftermine. In begründeten Fällen können wir Ihr Kind auch an einem anderen Termin
taufen.

So melden Sie Ihr Kind zur Taufe im Zentralen Pfarrbüro an (persönlich, telefonisch oder per Email):
Sie brauchen die Geburtsurkunde Ihres Kindes, Namen und Adressen der Paten und,
wenn diese woanders wohnen, eine Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche. Einer der Taufpaten muss katholisch sein. Sollten Sie weitere Wegbegleiter für Ihr Kind aussuchen, können diese Taufzeugen sein. Die Patin oder der Pate müssen das 16. Lebensjahr vollendet haben und gefirmt sein.

Sie können für Ihr Kind einen Taufspruch auswählen. Auf Wunsch trägt der Pfarrer den Taufspruch in die Taufurkunde ein. Ihr Kind braucht kein eigenes Taufkleid, aber das Taufkleid ist ein wichtiges Symbol. Falls Sie kein Taufkleid kaufen möchten, fragen Sie in der Pfarrei nach. Es gibt weiße Umhänge, die man dem Kind anziehen oder auflegen kann. In manchen Familien ist es Tradition, das Taufkleid von Generation zu Generation weiter zu vererben. Da es nicht jedem Baby passt, ist es sinnvoll, es während der Taufe nur aufzulegen.

Tauftermine 2018

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? Sie möchten sich als Erwachsener taufen lassen? Bitte nehmen Sie mit unserem Zentralen Pfarrbüro Kontakt auf. Einer der Priester wird sich umgehend bei Ihnen melden und mit Ihnen ein Taufgesprächstermin vereinbaren.

Wir haben festgelegte Tauftermine. In begründeten Fällen können wir Ihr Kind auch an einem anderen Termin taufen.

07.01.2018, So
An allen Kirchorten
18.08.2018, Sa
St. Christophorus
Sta. Familia
27.01.2018, Sa
AH Dreifaltigkeit
St. Josef
08.09.2018, Sa
AH Dreifaltigkeit
St. Josef
17.02.2018, Sa
St. Christophorus
Sta. Familia
22.09.2018, Sa
Herz Jesu
St. Albert
24.03.2018, Sa
Herz Jesu
St. Albert
20.10.2018, Sa
St. Christophorus
Sta. Familia
31.03.2018, Sa
Osternacht
An allen Kirchorten
außer St. Albert
24.11.2018, Sa
AH Dreifaltigkeit
St. Josef
01.04.2018, So
An allen Kirchorten
 
14.04.2018, Sa
St. Christophorus
Sta. Familia
 
12.05.2018, Sa
AH Dreifaltigkeit
St. Josef
 
23.06.2018, Sa
Herz Jesu
St. Albert
 

Zurück