Die Messdiener

Messdiener auch Ministrant oderMinis genannt,ist die Bezeichnung fürdie Altardiener. Sie übernehmen während der Messe und anderer Gottesdienste besondere Aufgaben.Überwiegendassistieren Siedem Priester und tragen dazu eine besondere Kleidung.

Eine kleine Auswahl der Dienste der Messdiener:
Sietragen die Akolythen, sie schwenken das Weihrauchfass, sie sammeln die Kollekte ein oder helfen bei der Gabenbereitung.

Die Gewänder der Messdiener:
Der Ministrantengewänder sind seit Jahrhunderten unverändert. In der Regel tragen Ministranten als Untergewand einen Talar, wobei manfür den Talar die liturgische Farbe des Tages auswählt. Es gibtrote, schwarze, grüne und violette Gewänder. Wenn die liturgische Farbe des Tages weiß ist, wird ein rotes Untergewand getragen. Darüber trägt man immer das weiße Chorhemd,das an das Taufkleid erinnern soll.

Ab wann kann man Messdiener sein / werden?
Im Regelfall sprechen wir euch kurz vor der Erstkommunion an, ob ihr Lust habt eine Messdienerausbildung zu machen und Messdiener zu werden. Die Einführung der neuen Minis erfolgt dann am ersten Septemberwochenende, wenn wir unser Pfarrfest feiern.

Wenn Ihr aber neu zugezogen seid oder einfach Interesse habt auch Messdiener werden zu wollen, dann schreibt uns einfach eine E-Mail an kirchort-sfg@franziskus-frankfurt.de oder ruft im Pfarrbüro an Telefon: (069) 95 11 99 79 - 0.

Zurück